Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
 
Silberberg

Was ist Silberberg? - Warum Silberberg?


Silberberg steht einerseits für den Städtebund Silberberg und andererseits für die Gründung einer gemeinsamen Stadt Silberberg.

Beide verbindet die enge Zusammenarbeit in zahlreichen kommunalpolitischen Themenfeldern. Eindrucksvoller Beleg dafür sind die Verabschiedung eines gemeinsamen Flächennutzungsplans im Jahr 2002 und die Bildung eines gemeinsamen Standesamts zwischen Aue, Bad-Schlema, Lößnitz und Schneeberg zum 1. Januar 2014.

Im Vorfeld, der für 2008 geplanten Verwaltungs- und Funktionalreform des Freistaats Sachsen reifte in den Städten Aue, Bad-Schlema, Schneeberg und Lößnitz der Entschluss, den Städtebund Silberberg zu einer gemeinsamen Stadt weiter zu entwickeln.
Ausschlaggebend dafür waren neben dem Engagement für den Erhalt des Kreissitzes in Aue, die sich bietende Chance trotz sinkender Einwohnerzahlen, durch erhöhte Finanzzuwendungen eine nachhaltige Entwicklung der Kommunen für die Zukunft zu sichern. Die Erfolgsformel dafür lautet:

Schlüsselzuweisungen pro Bürger = mehr Geld für die Stadtkassen.

Eine Stadt mit über 40.000 Einwohnern besäße darüber hinaus nicht nur eine stärkere öffentliche Wahrnehmung, sondern auch mehr Mitsprache- und Gestaltungsmöglichkeiten auf politischer Ebene. Sie wäre die unangefochtene Nummer 1 im Erzgebirge, politisch, wirtschaftlich und kulturell der entscheidende Taktgeber im Landkreis.

Während Lößnitz und Schneeberg der Bildung einer gemeinsamen Stadt aus unterschiedlichen Gründen mittlerweile skeptisch bis ablehnend gegenüber stehen, bilden Aue & Bad Schlema den Motor von Silberberg.
Dies dokumentieren die Beschlüsse der Kommunalparlamente beider Städte vom 25. und 31. Mai 2016. Mit breiter Mehrheit beschlossen die Stadt- und Gemeinderäte, die Aufnahme zeitnaher Fusionsverhandlungen zwischen Aue und Bad Schlema. Dieses entschlossene Vorangehen soll als Initialzündung für den erfolgreichen Zusammenschluss von Aue, Bad-Schlema, Schneeberg und Lößnitz dienen.

Als entscheidende Etappe gilt dabei der geplante Bürgerentscheid im Herbst 2017 in Aue, Bad Schlema, Schneeberg und Lößnitz.

 
neuestes Video
Ihre Anfragen
Für Ihre Fragen rund um das Thema „Silberberg” können Sie gern unser Kontaktformular nutzen. Wir bemühen uns, Ihre Anfragen zeitnah zu beantworten. Antworten auf häufige Fragen finden Sie in unserem F.A.Q. im Bereich „Antworten auf Ihre Fragen”.
aktuellster Eintrag
Die Eindringlichkeit war nicht zu überhören als kürzlich der Leiter der Kommunalaufsicht im Landkreis Erzgebirge über die Perspektiven der Gemeinde Bad Schlema referierte.
Rico Ott schlug dabei ...
Medien / Pressestimmen
Karikaturen
© 2016 wir-sind-silberberg.de