Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

SILBERBERG-KONKRET: Ortschaftsräte und Stadtbezirksräte für eine bürgernahe Politik

Montag, 18. Juni 2018
Silberberg und die Landeshauptstadt Dresden haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam.
Doch eines haben sie tatsächlich gemeinsam. So wie sich Aue und Bad Schlema im Rahmen der aktuellen Fusionsverhandlungen für die Einführung von Ortschaftsräten, die zusätzlich mit eigenem Budget ausgestattet werden, stark machen, schlägt nun auch Dresden exakt den gleichen Weg ein.
Angesichts einer Abstimmungspanne muss die betreffende Entscheidung wiederholt werden, doch der Grundsatzbeschluss steht: Die Etablierung von Ortsbeiräten - im konkreten Fall besser formuliert: von Stadtbezirksbeiräten.
Am 26. Mai kommenden Jahres wählen damit die Bürger von Dresden nicht nur ihren Stadtrat neu, sondern gleichzeitig erstmals auch Stadtbezirksbeiräte. Diese besitzen künftig auch eine stärkere Entscheidungskompetenz.
Pro Einwohner erhalten die Stadtbezirksbeiräte ein Budget von 25 Euro, die sie direkt vor Ort vergeben können. 13 Millionen Euro jährlich sind für diese Stadtbezirks-Budgets veranschlagt.
Das ist eine stolze Summe für ein ebenso stolzes Vorhaben:
Bürgernahe Politik aus einem Guss.
Von dieser politischen Leitlinie lassen sich auch die Verantwortungsträger in Aue & Bad Schlema konsequent leiten.
neuestes Video
Ihre Anfragen
Für Ihre Fragen rund um das Thema „Silberberg” können Sie gern unser Kontaktformular nutzen. Wir bemühen uns, Ihre Anfragen zeitnah zu beantworten. Antworten auf häufige Fragen finden Sie in unserem F.A.Q. im Bereich „Antworten auf Ihre Fragen”.
aktuellster Eintrag
Obwohl sich die Städte Aue und Bad Schlema schon von der Einwohnerzahl stark unterscheiden, galt während der gesamten Verhandlungsdauer, über die zum 1. Januar 2019 anstehende Fusion, das strikte ...
Medien / Pressestimmen
Karikaturen
© 2016 wir-sind-silberberg.de